Service

Tourismus



Unser Ort liegt im Nordosten des Landes Brandenburg, im Landkreis Uckermark.
Die leicht hüglige Landschaft der Grundmoräne, die Schmiedeberg umgibt, wurde durch die Ablagerungen und das Wasser abschmelzender Gletscher der Angermünder Eisrandlage geformt. Es entstand eine Kulturlandschaft mit ausgedehnten Äckern, dichten Wäldern, naturnahen Gewässern, klaren Badeseen und Brüchen, die heute zum UNESCO - Biosphärenreservat Schorfheide - Chorin gehört. Schmiedeberg ist ein typisches Angerdorf mit der Kirche in der Ortsmitte.












Nördlich der Ortslage schließt sich eine breitere Niederung an, die sich bis zu den Hinterteichen nach Biesenbrow hin-
zieht. Die vielfältigen Reize dieses sehr ländlich geprägten Raumes, vermitteln den Eindruck einer Dorfidylle abseits
des Lärms und der Hektik der Städte.
Wer die Natur liebt, die Ruhe sucht, aber auch Möglichkeiten für Aktivitäten nutzen will, der ist in Schmiedeberg gut aufgehoben.


Der Wanderer wird überrascht sein von der Kulturgeschichte dieser Region, von der Flora und Fauna in und um Schmiedeberg. Seen, Wälder, Wiesen, Felder, Bachläufe, Brüche, Zeugnisse frühgeschichtlicher Besiedlung, Herrenhäuser und alte Feldsteinkirchen hinterlassen beim Wandern einzigartige Eindrücke.
Laub- und Mischwald mit alten Baumbeständen aus Eichen, Roteichen, Buchen, Rubinien und Ulmen, viele seltene Straucharten bestimmen das Landschaftsbild. Seltene Wasserpflanzen wie Wasserlilien, Knabenkraut, Sumpfziest wachsen in den Feuchtgebieten.
Verschiedene Wildblumenarten sind schöne Farbtupfer in den Trockengebieten. An Wildnelken, sibirischen Glockenblumen, Wiesenkuhschellen und Wiesenschlüsselblumen kann sich der Betrachter erfreuen. Weit sichtbar leuchten die Kornblumen und der Klatschmohn in den Feldern.










Die Wälder werden "bewohnt" von Rotwild, Dam- und Schwarzwild, Fuchs und Marderhund, Stein- und Baummarder, Wiesel, Waschbär, Dachs und Otter sowie von verschiedenen Fledermausarten.
Seen und Bachläufe bieten den Vögeln, Fischen und Lurchen einen geeigneten Lebensraum.
Der in Deutschland seltene Seeadler, der geschützte Kranich, der rote Milan, Bussard, Falke, Pirol, Buntspecht, Grünspecht, die geschützten Arten Eisvogel und Rohrdommeln (Moorochse genannt) sind hier heimisch. Viele Eidechsenarten u. a. der Feuersalamander und die Blindschleiche, die Rotbauchunke, Ringelnatter u. a. sind häufiger zu beobachten.

Angeln
Hecht, Karpfen, Aal, Schlei, Zander, Wels und Barsch sind neben anderen Fischen in den ortsnahen Gewässern anzutreffen. Wer im kleinen und großen Kaulsee angeln möchte, der wendet sich an den Ortsbürgermeister.

Kahnfahren
Am Kaulsee besteht die Möglichkeit der Ausleihe eines Kahns, um die schöne Seenlanschaft genießen zu können.

Baden
Im See unseres Ortes, dem Kaulsee, besteht die Möglichkeit zum Baden und Sonnen auf einer schön angelegten Liegewiese.